K

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Präambel
Mit Erteilung des Auftrages (auch elektronisch) erkennt der Auftraggeber die AGB von „Hanse-Sound e.K.“  Bodo Fiebig, Jungfernwisch 36, 18196 Kessin (nachstehend „Hanse-Sound e.K.“ genannt) an. Alle nachfolgenden Leistungen werden durch die AGB geregelt, Ausnahmen bedürfen der gesonderten Schriftform.

2. Leistungen
„Hanse-Sound e.K.“ erstellt Werbung für den Auftraggeber in Form von Internetauftritten und Printwerbung. Der Auftraggeber stellt „Hanse-Sound e.K.“ entsprechende Materialien unentgeltlich zur Verfügung. Diese Materialien sind stets Kopien vom Original, da „Hanse-Sound e.K.“ für einen eventuellen Verlust nicht haftbar gemacht werden kann. Alle erstellten Logos, Grafiken und sonstige von „Hanse-Sound e.K.“ eingebrachten Arbeiten (z.B. Fotos) bleiben Eigentum von „Hanse-Sound e.K.“, bzw. vom Urheber. Die Nutzung kann kostenpflichtig vom Auftraggeber erworben werden und sind nicht Bestandteil des eigentlichen Auftrages. Domains werden im Auftrag des Auftraggebers bei Providern bestellt, „Hanse-Sound e.K.“ tritt lediglich als Vermittler auf. Rechte und Pflichten gegenüber dem Provider obliegen dem Auftraggeber. Bei Nutzung von Subdomains von "Hanse-Sound e.K." entstehen dem Auftraggeber keine zusätzlichen Kosten. Der Auftraggeber kann keine Ansprüche geltend machen, wenn „Hanse-Sound e.K.“ aus betrieblichen, oder sonstigen Gründen die firmeneigene Domain abgibt und die Subdomain des Auftraggebers damit unbrauchbar wird. Jegliche Schäden, die in diesem Zusammenhang auftreten sind hiermit von vornherein abgewiesen. Aus diesem Grund wird dem Auftraggeber geraten, generell eine eigene Domain zu führen.

„Hanse-Sound e.K.“ baut Scripte in die Internetseiten ein, deren Funktion von außen beeinflusst werden können. Auf dieses ist der Auftraggeber hingewiesen. Beeinträchtigungen, oder Störungen die auftreten können liegen im Risiko des Auftraggebers. Dazu gehören auch nicht erhaltene, oder nicht versendete E-Mails. Gewährleistungen sind für alle Bereiche ausgeschlossen. Dazu gehören auch die Nichterreichbarkeit von Internetseiten und E-Mail-Adressen.

3. Domains
Die von „Hanse-Sound e.K.“ im Auftrag des Auftraggebers bestellten Domains unterliegen den AGB des Anbieters. Mit der Auftragserteilung zur Registrierung der Domain erkennt der Auftraggeber die AGB des Providers (z.B. www.prosite.de) an. Eine Kündigung dieser Domain, oder andere vertragliche Änderungen muss der Auftraggeber selbst übernehmen. Das gilt auch für die zu leistenden Kosten - „Hanse-Sound e.K.“ ist nur Vermittler. Für die Beantragung, Registrierung und Einrichtung (dazu gehören bis 5 E-Mail-Adressen) der Domain stellt „Hanse-Sound e.K.“ einmalig 25,- Euro dem Auftraggeber in Rechnung.

4. Servicevertrag
 „Hanse-Sound e.K. bietet Serviceverträge zur Pflege der Website an. Dieser Servicevertrag beinhaltet kleine Änderungen (z.B. Adressänderung, E-Mailkonto einrichten, Verlinkung). Aufwendigere Änderung werden nach Aufwand berechnet. Der Servicevertrag gilt bei Privatpersonen 12 Monate für gewerbliche Auftraggeber 24 Monate. Der Vertrag verlängert sich stillschweigend um 12 Monate, wenn der Servicevertrag nicht 3 Monate vor Ablauf schriftlich per eingeschrieben Brief gekündigt wird.

5. Kosten
Preise für die Erstellung von Internettauftritten, Änderungen, Anpassungen usw. werden nach dem Katalog von Hanse-Sound e.K. berechnet. Für Webseitenerstellung von Neukunden oder besondere Leistungen (z.B. Erstellen von Flashanimationen) werden 50 % Vorkasse fällig. Diese wird mit der Endabrechnung verrechnet. Mit der Begleichung der Abschlussrechnung gilt der Auftrag als erledigt. Spätere Reklamationen, bzw. Änderungen werden  je nach Aufwand kostenpflichtig.
5.1. Auftragsarbeiten, deren Fertigstellung den Zeitraum von 4 Wochen überschreiten, werden für den laufenden Monat  für die bis dahin geleistete Arbeiten berechnet (Abschlagsrechnung). Dieser Rhythmus der Abschlagsrechnungen gilt bis zur Fertigstellung. Das gilt auch für Aufträge, die durch die Zuarbeit des Auftraggebers in zeitlichen Rückstand geraten.  Aufträge werden erst mit Begleichung der jeweiligen Abschlagsrechnung weitergeführt. Einmal gestellte Abschlagsrechnungen sind in jedem Fall zu begleichen. Das gilt auch bei Rücknahme des Auftrages.
5.2. Werden Rechnungen nach der ersten Zahlungserinnerung nicht umgehend beglichen, wird die Website bis zur  Bezahlung  dieser aus dem Netz genommen. Das gilt für Neuaufträge genauso wie für Pflegevereinbarungen. Die Kosten für die neue Aktivierung der Website betragen einmalig 30,- Euro.

6. Vertragsänderung
Alle Vertragsvereinbarungen, die besondere Konditionen und Regelungen unterliegen, werden auch vertraglich gesondert behandelt und können teilweise von diesen AGB abweichen. Im speziellen Fall wird darauf hingewiesen. Besondere Regelungen müssen schriftlich (auch elektronisch) gemacht werden.

7. Haftung
7.1. Leistungen wie die Erstellung Webseiten und anderen Aufträge die in Verbindung mit dem Internet stehen sind frei von Haftung bei Ausfall von Servern jeglichen Ursprungs. Haftungsansprüche gegenüber „Hanse-Sound e.K.“ können nur im Falle der groben Fahrlässigkeit, bzw. bei bewiesenem Vorsatz geltend gemacht werden. Ausgeschlossen ist dabei die Wirtschaftlichkeit in Bezug auf den Erfolg des jeweiligen Auftrages oder Schäden, die aus Ansprüchen Dritter entstehen können.
7.2. Suchmaschinenoptimierung muss kostenpflichtig gesondert in Auftrag gegeben werden. Dieses ist nicht Inhalt des Auftrages zur Gestaltung einer Website.
7.3. Alle Daten und Inhalte die auf den Seiten des Auftraggebers veröffentlicht werden unterliegen der Haftung des Auftraggebers. Der Auftraggeber bestätigt mit der Bereitstellung der Daten einschl. Bildmaterial die Rechte an diesen. Mit der Übergabe dieser Daten erklärt der Auftraggeber die Freigabe zur Nutzung durch „Hanse-Sound e.K.“.
7.4. Der Auftraggeber, ist insbesondere verantwortlich für Seiten, bei denen er befähigt ist, deren Inhalte selbst zu gestalten. Schäden (z.B. Datenverlust), die der Auftraggeber beim Bearbeiten der Website auslöst, können nicht „Hanse-Sound e.K. angelastet werden. Eventuelle Reparaturen sind kostenpflichtig nach zeitlichem Aufwand.
7.5. Bei Einsatz von Musik auf den Internetseiten ist der Auftraggeber gegenüber der GEMA selbst pflichtig und verantwortlich über die Wahrung der Aufführungsrechte.
7.6. Der Auftraggeber ist selbst verpflichtet seine Website rechtssicher zu halten. Dabei ist im speziellen Fall ein Rechtsanwalt zu beauftragen. „Hanse-Sound e.K.“ hält sich daran, nach bestem Wissen und Gewissen die Website einzurichten. Das betrifft insbesondere die Urheberrechte, Impressum und Datenschutzerklärung. Dazu werden im Internet bereitgestellte, kostenfreie Generatoren benutzt.
7.7. Ein berechtigter Schadenersatzanspruch ist auf die Höhe des Auftragswertes begrenzt.

8. Datenschutz
„Hanse-Sound e.K.“ erfüllt alle vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Richtlinien zum Datenschutzgesetz. Alle vom Auftraggeber überlassenen Daten und Materialien benutzt „Hanse-Sound e.K.“ ausschließlich zur Ausführung des Auftrages. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

9. Salvadorische Klausel
Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, gilt die wirksame Bestimmung als vereinbart, die die Parteien vereinbart hätten, wenn sie von der Unwirksamkeit gewusst hätten,  oder die dem wirtschaftlichen Zweck dieses Vertrages am nächsten kommt. Gerichtsstand ist der bei Kaufleuten Sitz der Firma „Hanse-Sound e.K.“, bei Privatpersonen der zuständige Gerichtsstand.

AGB „Hanse-Sound e.K.“ vom 25.03.2011
 


Ist Ihre Website
schon responsiv?

Testen Sie hier kostenlos!

Webdesign und Imagefilm

[ zum Test ]


Wir drehen Ihren Film
für Ihre Website!

Fimproduktion - Videotrailer

[ zur Anfrage ]


HANSE-SOUND e.K.
bei FACEBOOK


 IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ

(c) 2017 by Hanse-Sound e.K. * Jungfernwisch 36, 18196 Beselin b. Rostock * Tel.: 038208-80052